Der Bankettsaal


Bankettsaal
Bankettsaal

Eines der Herzstücke im Hause der Kölner Freimaurer in der Hardefuststraße ist der grosse Bankettsaal, den wir für Konzerte, Vorträge, Familienfeiern und gemeinsame festliche Essen, der sogenannten "Tafelloge" nutzen.
Ein Namensfries hoch über unseren Köpfen und direkt unter der Decke erinnert an über 33 berühmte Freimaurer, wie z.B.Goethe und Mozart.
An der Stirnseite befindet sich das weit über Köln hinaus bekannte freimaurerische Symbolbild des Malers Robert Seuffert.

Das Kölner Wandbild


Weltweit einmalig ist dieses über 13m² große freimaurerische Wandbild, das im Jahre 1965 von dem Künstler und Freimaurer der Loge Zum Ewigen Dom, Bruder Robert Seuffert (1920-1983) gemalt wurde. Es zeigt in der Mitte den im Bau befindlichen Kölner Dom mit seinem Grundriss und typischen freimaurerischen Symbolen. Auch die Werkzeuge der Freimaurer, wie z.B. Hammer, 24 zölliger Maßstab, Lot, Kelle, Winkelmaß und Zirkel verweisen in die Symbolsprache der Freimaurer. Das Kölner Wandbild erlaubt dem Betrachter einen detailreichen Exkurs in die mannigfaltige Welt der Freimaurerei und eröffnet, je nach Erkenntnisgrad, einen immer tieferen Einblick...

 

Copyrighthinweis:

Jegliche Nutzung, Verwendung oder Verbreitung nur nach ausdrücklicher Genehmigung und Rücksprache mit der Kölner Logenhausgesellschaft gestattet.

"Das „Kölner Wandbild“ entstanden 1965 & 1981 von Robert Seuffert jun. im Kölner Logenhaus, Hardefuststraße 9, 50677 Köln. Eigentum Kölner Logenhausgesellschaft: www.freimut-und-wahrheit.de und www.zum-ewigen-dom.de."

 

Robert Seuffert
Robert Seuffert

Ein Grossmeister


Aus der Loge Zum Ewigen Dom ist ein Großmeister hervorgegangen. Er ist die demokratisch gewählte oberste Spitze der deutschen Freimaurerei. Diese hohe Ehre wurde dem Kölner Bruder Hans Gemünd zuteil, der von 1964 bis 1971 das Geschick der deutschen Bruderschaft lenken durfte. Der Großmeister trägt im Übrigen wieder einen Lehrlingsschurz. Damit zeigt er, dass er auch in dieser hohen Position lernen und an sich selbst arbeiten muss.

Tradition über Generationen hinweg


Was gut ist wird weiter gereicht: ein geheimes Rezept zur Herstellung eines Duftwassers ( Eau-de-Cologne von Johann Maria Farina gegenüber dem Jülichs-Platz), die Kunst des Schauspiels (die Familie Millowitsch), das Herausgeben von Zeitungen (das Verlagshaus DuMont Schauberg) oder auch die Freimaurerei in Köln: Rechtsanwalt Dr. Willi Gemünd seit 1906 Mitglied der Loge Minerva Rhenana und von 1919 – 1926 ihr Vorsitzender "Meister vom Stuhl", sein Sohn Hans Gemünd, Mitglied der Loge von 1949 bis zu seinem Tod 1984 und schließlich sein Enkel Ronald Gemünd seit 1983 Bruder in der Loge zum Ewigen Dom.

 

Werke von Brüdern


Im Zusammenhang mit ihrer Mitgliedschaft in unsrer guten Loge, haben Brüder verschiedene Werke geschaffen, von denen einige hier gezeigt werden dürfen.

Insofern diese Werke nicht einem Copyright durch den einzelnen Bruder unterliegen, so unterliegen sie dem Copyright der Loge.

 

 

 

Zum Ewigen Dom - Job Otten
Zum Ewigen Dom - Job Otten

Bild Zum Ewigen Dom


Das Bild trägt den Titel "Die gute Loge ZUM EWIGEN DOM", denn aus der Darstellung der Menschen ist zu ersehen, dass die Brüder das gleiche Bijou tragen und somit der Johannisloge "ZUM EWIGEN DOM" angehören. Die Brüder sehen alle gleich aus, das bedeutet, dass wir uns auf gleicher Ebene befinden, somit eine Gleichheit in der Gemeinschaft hervorgehoben wird. Jedoch braucht jeder Bruder den anderen, und jeder wird durch eine andere Couleur dargestellt, damit er seine Eigenarten nicht verliert, denn durch die Vielfältigkeit der Brüder, erhält die Loge erst ihre Lebendigkeit.

Job Otten

Werke von Elmar Stange


Werke des Bruders vor und während seiner Mitgliedschaft:

Bilder
Unbenannt
Lamm am Wasser
Der Weg zur Arbeit
Dialog
Englische Schuhe
Felsentempel

 

 

DVD's

Bei Anfragen wenden Sie sich bitte an:

kontakt(at)zumewigendom.de 

oder

http://www.hiram-edition.de/

 

 

Aufsätze


Von Brüdern verfasste Aufsätze welche einen freimaurerischen Bezug haben, das Arkanprinzip nicht verletzen und (unter Beachtung des Copyright) veröffentlicht werden dürfen.

 

 

 

Sekundärliteratur


Eine Gemeinschaftsarbeit der Brüder der Loge "Zum Ewigen Dom"

Bei Anfragen wenden Sie sich bitte an:

sekretaer(at)zumewigendom.de

 

 

 

Lajos Barta - Emigration


Lajos Barta – Emigration
Lajos Barta – Emigration

Monografie zu unserem verstorbenen Bruder Lajos Barta und seinem Werk.

Herausgeber: Martin-Lantzsch-Nötzel-Stiftung für die Kunst der 50er Jahre.
http://www.lantzsch-noetzel.de/news.html

Die Monografie Barta - Emigration
im Hatje Cantz-Verlag, 208 Seiten,
196 farbige und s/w Abbildung
im Buchhandel circa 45,- €

http://www.hatjecantz.de/lajos-barta-6495-0.html

 

 

 

Pins


Alls hauptberuflicher Goldschmiedemeister hat einer unserer Brüder Pins in Gold (585) handgefertigt.

(Nur für Brüder Freimaurer.)

 

 

Nummer 1 (Lehrling)
Nummer 2 (Geselle)
Nummer 3 (Meister)

 

 

 

Video